Schädlingsbekämpfung Frankfurt

Die Schädlingsbekämpfung aus Frankfurt, eine Leistungssparte der All Service Gebäudedienste GmbH die bereits seit 1958 am Markt vertreten ist. Gerne helfen wir Ihnen von der Schädlingsanalyse, in einem akuten Schädlingsbefall bis hin zur Schädlingsprävention weiter.

Geprüfte Schädlingsbekämpfung durch Kammerjäger aus Frankfurt

Zahlreiche Schädlinge können den Alltag erheblich beeinträchtigen und die Gesundheit von Menschen und Haustieren gefährden. Ohne genaue Kenntnisse der Verhaltensweisen und möglichen Reaktionen von Schädlingen ist der Laie im Regelfall überfordert. Die auf dem Markt erhältlichen Schädlingsbekämpfungsmittel helfen meistens nur bedingt weiter oder können unter Umständen sogar das Schädlingsproblem verstärken. Die erfahrenen und kompetenten Mitarbeiter der All Service Schädlingsbekämpfung aus Frankfurt am Main beseitigen zeitnah und sicher Schädlinge aller Art.

Individuelle Problembewertung und umweltfreundliche Lösungskonzepte

Schädlingsbekämpfer werden immer wieder mit der ausschließlichen Verwendung von Giftködern und chemischen Stoffen in Verbindung gebracht, dieser Weg wird jedoch zur Schädlingsbeseitigung heutzutage nur selten und in sehr spezifischen Fällen gewählt. Durch die weitgehend eingesetzte biologische Schädlingsbekämpfung werden schwerwiegende Folgen für Gesundheit und Umwelt vermieden. Diese nachhaltige Methode wird mittlerweile nicht nur in der Agrarwirtschaft, sondern auch in Privathäusern und Gärten angewendet. Nutzen Sie unser Know-how zur schnellen und gründlichen Schädlingsbeseitigung für gewerbliche und private Kunden. Wir beraten Sie umfassend zu Problemen und Fragen rund um das Thema Schädlingsbekämpfung unter Berücksichtigung der Gesundheitsgefahren und der Umweltanforderungen. Auf Anfrage erstellen wir Ihnen kostenlos und unverbindlich ein Konzept zur bestmöglichen Lösung Ihres Schädlingsproblems.

Dienstleistungen der Schädlingsbekämpfung Frankfurt

Zu jedem auftretenden Schädlingsproblem bietet wir eine fachliche und gründliche Beratung an. Unser zertifiziertes Frankfurter Unternehmen bekämpft Schädlinge aller Art ebenso effektiv wie diskret. Dazu nutzen wir professionelle Methoden sowie geeignete Schutzkleidung und Materialien. Für den gewerblichen Bereich verfügen wir über besondere, bedarfsgerechte Strategien zur Beseitigung branchentypischer Schädlingsprobleme. Sämtliche Auftragserledigungen erfolgen ausschließlich unter Berücksichtigung der bestehenden gesetzlichen Bestimmungen. Dabei finden selbstverständlich auch die Vorgaben des Datenschutzes Beachtung. Eine Schädlingsbekämpfung in der Nähe von Menschen muss mit der nötigen Vorsicht erfolgen. Der sorgfältige Schutz von Menschen, Haustieren und Umwelt ist oberstes Gebot bei allen von uns durchgeführten Maßnahmen. Für Notfälle sind wir rund um die Uhr erreichbar. Eine kontinuierliche Fortbildung unsere Schädlingsbekämpfer sorgt dafür immer auf dem neuesten Stand der Bekämpfungsmethoden sowie der gesetzlichen Vorschriften zu sein.

Was kostet eine Schädlingsbekämpfung?

Die Kosten einer professionellen Schädlingsbekämpfung richten sich einzelfallbezogen nach der Schädlingsart, sowie dem erforderlichen Aufwand und dem Schwierigkeitsgrad. Ein faires und transparentes Preis-Leistungs-Verhältnis ist uns hierbei wichtig. Unsere Preise richten sich nach dem Verbraucherschutz – ganz ohne versteckte Kosten. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Nutzen Sie hierzu gerne unsere kostenlose Befallsanalyse.

Ein Auszug der möglichen Schädlinge

Die häufigsten Schädlinge im Überlick:

Der Eichenprozessionsspinner – für Mensch und Tier gesundheitsschädlich

Begünstigt durch mildere Temperaturen verbreitet sich der Eichenprozessionsspinner in Deutschland immer schneller. Dadurch sind zahlreichen Eichen gefährdet, deren Blätter den Schädlingen als Nahrung dienen. Die Schädlinge im Garten und an den Wegen können außerdem äußerst unangenehme Beschwerden verursachen. Kommen Menschen über Luftbewegungen mit den nesselgifthaltigen Larvenhaaren in Berührung, können diese Juckreiz und Hautausschläge bis hin zur Atemnot hervorrufen. Ob durch biologische Schädlingsbekämpfung oder andere Schädlingsbekämpfungsmittel: Wir beseitigen den Eichenprozessionsspinner. Die Art der Bekämpfung richtet sich nach dem jeweiligen Larvenstadium. Bei Bedarf wird auf eine mechanische Methode, die Absaugung der Eichenprozessionsspinner zurückgegriffen. In jedem Fall ist eine entsprechende Schutzausrüstung erforderlich, um der Gefahr für Menschen und Baumbestände mit den notwendigen Mitteln entgegenzuwirken.

Unheimlicher Anstieg von Wanderratten

Die Bekämpfung der Wanderratten erweist sich als immer mehr häufigere Aufgabe der Schädlingsbekämpfer aus Frankfurt.
Durch die warmen Wintersaisons und die zunehmende Trockenheit im Zuge des Klimawandels breitet sich die Wanderratte immer mehr aus. Für die ursprünglichen Fels-, Wald- und Wiesenbewohner sind mittlerweile Gebäude und Kanalisationen ihr neues zu Hause. Die unbemerkte Ausbreitung der Schadnager passiert in unterirdischen Abwassersystemen der einzelnen Städte und Gemeinden in Deutschland. Orte, wie z.B. freizugängliche Müllansammlungen und Bauruinen bieten den Ratten vor allem in den wärmeren Monaten einen Unterschlupf und ausreichend Nahrung. Die schlauen und sozialen Tiere leben in Familiengruppen bis zu einer Anzahl von 60 Ratten. Ein Rattenweibchen kann bis zu viermal im Jahr, ca. 7-9 Junge zur Welt bringen. Das Problem der schnellen Population, ist die nach drei Monaten schon erworbene Geschlechtsreife der Jungtiere. Dies bedeutet nach Hochrechnungen, dass ein Rattenpaar im Jahr bis zu 1000 Nachkommen haben kann.

Eine Bekämpfung gegen die Wanderratte ist für den Laien sehr schwierig, da die Wanderratte zunehmend Resistenzen gegen haushaltsübliche Rattengifte entwickelt. Die Immunisierung entstand in früheren Jahren durch private Hausbesitzer die, die verfügbaren Giftmittel aus dem Handel falsch einsetzten. Weiterhin ist von einer selbstständigen Rattenbekämpfung abzuraten, da die Tiere massiv ihre Reviere gegen Eindringlinge verteidigen. Durch den Biss einer Ratte bestehen nachweislich große Gesundheitsgefahren für Mensch und Haustier.
Eine schnelle und professionelle Beseitigung der Nager ist somit auch im gesundheitlichen Interesse. Durch die genannten Gründe der rasant ansteigenden Population und der Gesundheitsgefahren rät die Schädlingsbekämpfung aus Frankfurt, einen professionellen Schädlingsbekämpfer zu beauftragen. Gerne helfen wir vor Ort mit einer Befallsanalyse und den anschließend entsprechenden Maßnahme zur Beseitigung weiter.

Gehören Tauben zu Schädlingen?

Die Frage einfach zu beantworten ist nicht leicht. Eine einzelne Taube wird nicht als Schädling angesehen. Treten die Tauben aber in größeren Schwärmen auf, was häufig zu Verunreinigungen an öffentlichen Plätzen führt, sind die Tiere lauf dem Tierschutzgesetz als Schädlinge zu betrachten. In geringer vorzufindender Anzahl, dürfen die Tauben nur dann bekämpft werden, wenn sich diese in der Nähe von denkmalgeschützten Bauwerken oder lebensmittelverarbeitenden Unternehmen häufig aufhalten.

Eine Tötung der Tiere kommt in der Regel nicht vor und muss im Einzelfall von der zuständigen Behörde genehmigt werden. Die bewährte Methode durch eine professionelle Schädlingsbekämpfung ist die Taubenvergrämung. Dies bedeutet, dass der ausgebildete Schädlingsbekämpfer den Aufenthaltsort und das dazugehörige Nistgebiet so unschön, wie möglich für die Taube macht. Hier kommen dann verschiedene Taubenabwehrsysteme zum Tragen.
Ein Hinweis für Privathaushalte: Eine Vergiftung oder Erschießung der Tiere ist verboten und wird nach dem Bußgeldkatalog entsprechend bestraft.

Die Schädlingsbekämpfung aus Frankfurt beraten Sie gerne über die jeweils passenden Taubenabwehrsysteme zur Verkrämung der Tiere bei Ihnen vor Ort.

Darf ich selbst ein Bienennest entfernen?

Die Antwort ist ganz klar: Nein. Ein Bienennest selbst zu entfernen, wird durch eine hohe Strafe zwischen 50.000 EUR – 60.000 EUR geahndet.
Die Bienenvölker stehen in Deutschland unter Naturschutz. Das kommt daher, dass derzeit ein großes Bienensterben herrscht und diese Tiere sind unerlässlich um in der Natur ein natürliches zu wahren. Die Biene gilt daher nicht als Schädling. Im Gegenteil, es gibt drei neue Schädlinge: „Der Beutekäfer, die Kreisfliege und die asiatische Hornisse“, die als Schädlinge für die Biene und damit das verbundene Massensterben der nützlichen Tiere verantwortlich sind.

Allerdings kann es vorkommen, dass sich die friedlichen Tiere in heimischen Gärten ansiedeln. Wenn ein Bienennest am Haus, oder im Garten, eventuell in den Kästen der Rollläden vorgefunden wird, ist folgende Vorgehensweise durch die Schädlingsbekämpfung Frankfurt ratsam.

Vorab möchte die Schädlingsbekämpfung darauf aufmerksam machen, dass es sich um friedliche Tiere handelt, von denen erst mal keine Gefahr ausgeht. Die Bienen, anders als die Wespe, fühlt sich bedroht und sticht, wenn sie eingeengt ist und nicht mehr fliehen kann. Dementsprechend ist von einem selbstständigen Eindringen in das Nest abzuraten!

Durch das hohe Bienensterben hat sich die Schädlingsbekämpfung aus Frankfurt, dazu entschlossen, Bienen in Zusammenarbeit mit Imkern, ausschließlich umzusiedeln.
Die Kosten für die Umsiedlung der Bienen, sind daher gering.
Nach der Umsiedlung des Bienenvolkes ist es jedoch wichtig, den alten Nistplatz gründlich durch professionelle Hilfe eines Schädlingsbekämpfers zu reinigen.
Das verhindert ein weiteres einnisten der Bienen, da die Tiere immer wieder dem Geruch ihrer Vorgänger angezogen werden.

Gerne hilft Ihnen auch hier die Schädlingsbekämpfung Frankfurt in Zusammenarbeit mit den örtlichen Imkern, um das Gleichgewicht der Natur zu erhalten, gerne weiter.

Die Wespe, alljährliche Plagegeister, kann ich ein Nest selbst entfernen?

Wenn sich im Frühjahr Wespen in Dachböden, Rollladenkasten oder auch im Gebüsch je nach Art einnisten, kann es mit der Ruhe an sommerlichen Grillabenden oder auch in Biergärten ganz schnell vorbei sein. Einen Imageschaden hat die Wespe durch die alljährlichen Störungen der Menschen bei Freizeitaktivitäten bereits erhalten und wird oftmals als Schädling bezeichnet. Die Angst vor einem Stich ist bei den Menschen häufig sehr groß, da für Allergiker, die auf das Gift der Wespen reagieren, eine Gesundheitsgefahr besteht.

Im Ökosystem spielt die Wespe jedoch eine wichtige Rolle. Als Raubinsekt schaffen es einzelne Wespenstaaten pro Tag ca. 1,5kg – 2kg Schädlinge zu vernichten. Hierunter fallen auch die lästigen Mücken, Schnacken und Fruchtfliegen, die auch in den einzelnen Haushalten unerwünscht sind. Von daher ist die Wespe eher als Nützling zu bezeichnen.

Leider ist es noch nicht richtig bekannt, dass auch die Wespe sowie die Biene unter dem Naturschutzgesetz stehen. Durch ein selbstständiges Entfernen eines Wespennests bringen Sie sich nicht nur gesundheitlich in Gefahr, es drohen auch hohe Bußgelder.

Wenn ein Wespennest auf dem Privatgelände vorgefunden wird, raten die Schädlingsbekämpfer aus Frankfurt, erst mal Ruhe zu bewahren. Von einem selbstständigen hantieren mit Insektenschutzmittel ist dringend abzuraten, zu mal auch nicht die benötigte Schutzkleidung in Privathaushalten vorzufinden ist. Die Wespen interessieren sich nicht für den Menschen, wenn sie sich nicht bedroht oder eingeengt werden.

Durch die Aufrechterhaltung des Ökosystems werden Wespennester häufig durch die Schädlingsbekämpfer in angrenzendes Waldstück umgesiedelt. Die Kosten für eine Entfernung / Umsiedlung eines Wespennests, hängt davon ab, wo sich das Nest befindet. Oftmals befinden sich diese in nur schwer zugänglichen Hohlräumen, dann ist eine Umsiedlung leider nicht möglich und es erfolgt eine Entfernung.

Auch bei anderen Schädlingen hilft Ihnen die Schädlingsbekämpfung Frankfurt natürlich gerne mit ihrem professionellen und erfahrenem Team weiter.
Was wir bieten Die All Service Gebäudedienste GmbH – mit Ihren Leistungen der Schädlingsbekämpfung
Eigene Entsorgungsstation für Schädlinge
Preise nach Verbraucherschutz
Geprüfte Schädlingsbekämpfer
Zusammenarbeit mit Förstern
Über 20 Jahre Erfahrung
Digitalisiertes Monitoring
Bekämpfung nach neusten Standards
HACCP – Lebensmittelhygiene Konzepte